17. April 2010

Cosplay auf der Leipziger Buchmesse

Die Leipziger Buchmesse, welche 2010 von 17.03. bis 21.03. stattfand, ist nicht nur die zweitgrößte Buchmesse Deutschlands, sondern ist auch als Treffpunkt der Cosplay Szene bekannt. Das schöne daran ist, daß die Cosplayer fotografiert werden wollen und oftmals wirklich authentisch posen können. Und die Glashalle der Leipziger Messe bietet tolles natürliches Licht und wird so zu einem riesigen Fotostudio. ISO 200 hat gereicht und natürlich entstanden die meisten Bilder mit dem 50mm Objektiv. Hier eine kleine Bilderauswahl, im zugehörigen Flickr Album findet Ihr weitere Fotos.

Buchmesse Leipzig 2010

Buchmesse Leipzig 2010

Buchmesse Leipzig 2010

Buchmesse Leipzig 2010

Buchmesse Leipzig 2010

Buchmesse Leipzig 2010

Buchmesse Leipzig 2010

Buchmesse Leipzig 2010

Buchmesse Leipzig 2010
Alle Fotos: © Ray Kippig

12. April 2010

Band Fotos

Am 4. April 2010 hatte ich wieder einmal die Gelegenheit fototechnisches Neuland zu betreten, und zwar in Form von Band Fotos. Bei der Band handelt es sich um Kommando 17. August (das ist das Gründungsdatum), welche im Anger in Neuwürschnitz spielte. Gut, die Location klingt jetzt nicht so spektakulär, aber der Club in angenehmer Größe mache es leicht auch mal auf die Bühne zu klettern um für die Fotos etwas näher an die Musiker heranzukommen. Bei den eher schlechten Lichtverhältnissen kam ausschließlich das 50mm Objektiv zum Einsatz, mit f2,0 und Iso 400. Dementsprechend bleibt bei voller Auflösung auch ein Bildrauschen nicht aus. Ich meine aber, daß dieses Bildrauschen und die gewisse Unschärfe die Bilder lebendig macht, das gleiche gilt für den kompletten Verzicht auf den Blitz. Da bei der Bühnenbeleuchtung hauptsächlich rotes Licht zum Einsatz kam, waren einige Bilder doch sehr farbstichig. Abhilfe konnte hier oftmals eine Konvertierung in schwarz/weiß schaffen und nicht wenige sind sicher der Meinung, daß gerade die kontrastreichen schwarz/weiß Fotos hier für viel Atmosphäre sorgen. Und nebenbei entstanden auch noch einige Fotos der Partybesucher.

Mehr Bilder gibt es wie immer bei Flickr.

Kommando 17. August

Kommando 17. August

Kommando 17. August

Kommando 17. August

Kommando 17. August

Kommando 17. August

Kommando 17. August

Alle Fotos: © Ray Kippig

4. April 2010

Fotos von Familienfeiern

Normalerweise habe ich auf Familienfeiern fast nie Fotos gemacht. Ich hatte ja früher auch nur eine Kompaktkamera und kannte die Bilder von anderen Leuten... rote Augen, weiße Gesichter, abgesoffener Hintergrund und praktisch keine Farben mehr... was halt so passiert, wenn man die Leute frontal anblitzt. Ende 2009 hatte ich auf einer Feier meine Spiegelreflexkamera dabei um mal zu probieren ob es auch anders geht. Die Lichtverhältnisse waren natürlich denkbar schlecht, denn es war insgesamt relativ dunkel und das Licht änderte sich auch durch die Discobeleuchtung oft. Ich habe daher das 50mm Objektiv verwendet und mit ISO 400 bis 800 gearbeitet. Trotzdem war die Belichtungszeit natürlich noch vergleichsweise lang, was das fotografieren von tanzenden Personen nicht unbedingt einfacher macht. Nach dem Aussortieren war ich mit den verbliebenen Bildern doch zufrieden. Die leichte Unschärfe sorgt bei tanzenden Personen für Dynamik, gleiches gilt meiner Meinung nach für eine gewisse Schrägstellung des Bildes. Ich mag auch die Körnigkeit der ISO 800 Bilder, was z.T. noch besser in schwarz/weiß rüberkommt. Mit der geringen Tiefenschärfe ermöglicht das 50mm Objektiv tolle Effekte. Und der komplette Verzicht auf den Blitz sorgte für fantastische Farben. Aber wie ich später feststellen mußte, kann der Gelegenheitsknipser mit diesen Effekten leider garnichts anfangen, da gelten ganz andere Maßstäbe. Auf einem Bild muß alles scharf sein. Personen dürfen nicht angeschnitten sein. Ein Foto muß gerade sein. Und um das zu erreichen nimmt man lieber tote Gesichter mit roten Augen und fade Bilder ohne Hintergrund in Kauf. Ist schon verrückt, wie unterschiedlich die Geschmäcker und Prioritäten sind. Ich schätze ich werde dann zukünftig wieder einfach die Feiern genießen.

Ergänzend muß man natürlich noch sagen, daß man mit einem ordentlichen Blitzgerät an der Kamera den ordinären Wünschen der Partygäste sehr Nahe kommen kann, ohne daß die Bilder die oben genannten Makel der Kompaktknipsen aufweisen. Mir gefällt natürliches Licht aber trotzdem besser... ist aber nur meine Meinung.