20. Februar 2009

Endlich Urlaub

Am Sonntag gehts endlich in den Urlaub... eine Woche skifahren im Salzburger Land, um genau zu sein in der Skiregion Dachtstein-West. Nachdem der Urlaub dort im letzten Jahr wegen der Arbeit ausfallen mußte, freue ich mich dieses Jahr besonders darauf. Insgesamt ist das dann der fünfzehnte Besuch dort, wobei das im letzten Jahr die einzige Unterbrechung war. Viele fahren sicher lieber immer mal woanders hin, aber ich finde es ganz schön ein Skigebiet zu kennen, zu wissen auf welcher Hütte man was gutes zu Essen bekommt und sich in der Gegend etwas auszukennen.

Update: Natürlich will ich euch die Bilder vom Urlaub nicht vorenthalten. Wir hatten selten so viel Schnee und dementsprechend fanden sich viele interessante Fotomotive. Ich habe alle Bilder auf Flickr hochgeladen, also schaut mal rein! Hier ein paar Beispiele...

Austria


Austria


Austria


Austria

Alle Fotos: © Ray Kippig

17. Februar 2009

Und los gehts...

Ich nehme einfach mal meinen neuen Internetanschluß zum Anlaß den Blog raykippig.de zu starten. Bisher verbarg sich hinter dieser Adresse eine ganz klassische Homepage mit zwei oder drei Themen, wobei das ist eigentlich noch zu viel gesagt, denn im Grunde war es mehr eine Art Startseite zu anderen Webprojekten. Doch nun will ich mich mal an einen Blog wagen, ich denke das ist für mich zweckmäßiger als eine Homepage. Schaut immer mal wieder rein oder parkt den Blog in Eurem Feed-Reader.

Aber zurück zum Internetanschluß. Seit gestern gehe ich über meinen Kabel-Anschluß von Tele-Columbus online. Bisher kann ich mich nicht beklagen, das Modem funktionierte auf Anhieb und die Geschwindigkeit ist exakt wie angegeben (ich habe das 1000er). Ich hoffe es bleibt so und wird nicht so eine Pleite wie UMTS. Das dafür nötige HUAWEI-Modem (sollte wohl besser AUWEI heißen) stellte bei mir nur nach Lust und Laune eine Verbindung her, jedenfalls wenn ich die Einwahlsoftware vom Modem verwendet habe. Über die Vodafone Hotline bekam ich nach mehreren Versuchen dann eine DFÜ-Verbindung eingerichtet, damit ich die Software umgehen kann. Die Geschwindigkeit der Internetverbindung war immer unregelmäig schnell, manchmal ging garnichts mehr. Die Krönung vom Ganzen ist aber die automatische Komprimierung von Grafiken, welche viele Internetseiten pixelig erscheinen läßt. OK, es gibt auch eine Software dagegen die im Hintergrund läuft und Unmengen an PC-Ressourcen frisst, aber darauf wird man von Vodafone nicht hingewiesen... muß man sich schon selber suchen. Gott sei Dank ist dieses Abenteuer vorbei, denn vollwertiges Internet war das für mich nicht.